Gemeindeverband Unkel
 HomeHome  HomeImpressum  HomeSitemap  HomeKontakt
  Termine
Wahlergebnisse
Archiv


Archiv

CDU-Vorstand begrüßt Programm von Bürgermeister-Kandidat Karsten Fehr

Der Vorstand des CDU Gemeindeverbandes Unkel hat das Programm von Karsten Fehr für die Bürgermeisterwahl am 30. Oktober begrüßt. Gleichzeitig hat der Vorstand einstimmig seinen Beschluss vom 26. Januar bekräftigt, den Mitgliedern Karsten Fehr als Kandidat der CDU für die Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Unkel am 30. Oktober vorzuschlagen. Die Mitgliederversammlung zur Aufstellung des CDU-Bürgermeisterkandidaten wird am 8. Juni in Rheinbreitbach stattfinden.

Den Beschlüssen vorausgegangen war die intensive Beratung des dreiseitigen Programm-Entwurfs mit dem Titel „Gemeinsam für unsere Heimat“, den Fehr dem CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Dr. Heinz Schmitz am 27. April zugeleitet hatte. Darin hebt Fehr hervor, dass er die Verbandsgemeinde „gemeinsam mit den Bürgermeister-Kollegen, mit den Räten und Parteien, mit unseren Vereinen und Kirchen“ und vor allem mit den Bürgern von Bruchhausen, Erpel, Rheinbreitbach und Unkel weiter voranbringen will. Besonders begrüßen die Christdemokraten, dass Fehr in seinem Programm „unsere christlichen Werte und das Wohl der Bürger“ zur Richtschnur seiner Politik erklärt.

Im Einzelnen erläutert Fehr in dem Papier seine Pläne für eine bürgernahe Verwaltung, zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements, dem Schutz von Landschaft und Natur sowie für starke Gemeinden. Die Feuerwehr möchte der Bürgermeister-Kandidat weiter bestens ausrüsten, die Jugend unter anderem durch die Fortentwicklung der Stefan-Andres-Schule fördern, die Wirtschaft mit dem Ziel stärken, weitere Arbeitsplätze zu schaffen und die Finanzkraft der Gemeinden zu steigern.

„Fehrs Programm stimmt voll mit den Grundsätzen und politischen Zielen der CDU in der Verbandsgemeinde Unkel überein“, betonte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat, Edgar Neustein, der das Programm im Vorstand erläuterte. Schmitz hob die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Fehr bei der Vorbereitung der Kandidatenaufstellung hervor. „Ich sehe darin eine solide Basis für ein gutes Miteinander“, sagte der CDU-Chef. Auch aufgrund seiner Qualifikation bietet der parteilose 48-jährige Rechtsanwalt Karsten Fehr, der seit 2009 ehrenamtlicher Ortsbürgermeister von Rheinbreitbach ist, nach Auffassung des CDU-Vorstandes die besten Voraussetzungen, die erfolgreiche Arbeit von Bürgermeister Werner Zimmermann (CDU), der Ende März 2012 in den Ruhestand geht, fortzusetzen.

Alfons Mußhoff ::: 05.05.11
Linie

Seite drucken


Ticker
Linie