Gemeindeverband Unkel
 HomeHome  HomeImpressum  HomeSitemap  HomeKontakt
  Termine
Wahlergebnisse
Archiv


Archiv

Katholische Frauen erhalten Ehrenamtspreis 2008

Die Katholischen Frauengemeinschaften in Bruchhausen, Erpel, Rheinbreitbach und Unkel haben den Ehrenamtspreis 2008 erhalten. Der Ehrenamtspreis der CDU zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in der Verbandsgemeinde Unkel wurde am 11. Februar 2009 zum zweiten Mal verliehen.

Bei einer Festveranstaltung in Erpel überreichten der Schirmherr der diesjährigen Preisverleihung, Staatssekretär a.D. Heribert Scharrenbroich, und CDU Gemeindeverbandsvorsitzender Alfons Mußhoff jeweils eine Urkunde und einen Geldpreis an die Vorsitzenden der vier Frauengemeinschaften.

„Es sind nicht die großen Worte, die in der Gemeinschaft Grundsätzliches bewegen, es sind die vielen kleinen Taten!“, zitierte Alfons Mußhoff die Frau des früheren Bundespräsidenten Mildred Scheel. Gemeinschaft sei in den Frauengemeinschaften gelebter Alltag im Rahmen vielfältiger Aktionen. „Ohne Ehrenamt ist kein Staat zu machen“, sagte der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende.

Heribert Scharrenbroich, Vorstandsvorsitzender der Hilfsorganisation CARE Deutschland-Luxemburg, stellte seine Festrede unter den Leitsatz „Das Ehrenamt hilft - vor Ort und weltweit“. Bürgerschaftliches Engagement sei von außerordentlichem Nutzen für das Allgemeinwohl, das es zu fördern und nicht zu behindern gelte. Durch das Ehrenamt würden auch Arbeitsplätze geschaffen, und nicht abgebaut, wie oftmals behauptet werde. Das Ehrenamt sei in vielen Lebensbereichen auch Humus für weiteres Wachstum des bürgerschaftlichen Engagements. Hier nannte Scharrenbroich vor allem die Beispiele Familie, Schule, Kommune und die Entwicklungszusammenarbeit.

Die Verleihungsfeier wurde festlich begleitet vom Jugendchor des GV „Cäcilia - Eintracht“ Erpel und von Solo-Trompeter Dominik Arz.

Alfons Mußhoff ::: 26.02.09
Linie

Seite drucken


Ticker
Linie