Gemeindeverband Unkel
 HomeHome  HomeImpressum  HomeSitemap  HomeKontakt
  Termine
Wahlergebnisse
Archiv


Archiv

Prinzen-Treffen war wieder ein großes Stelldichein der Karnevalisten

Tollitäten, Tanzgruppen, Karnevals- und Möhnenvereine aus den Kreisen Neuwied und Altenkirchen trafen sich jetzt zum 3. Mal auf Einladung der CDU und des Bundestagabgeordneten Erwin Rüddel im Center-Forum in Unkel zum Prinzen- und Karnevalsempfang. Musik, Tanz und gute Gespräche sorgten für eine ausgelassene und gute Stimmung. Den organisatorischen Part hatte wieder die Unkeler CDU übernommen.

Gut 40 Karnevalsvereine und -gesellschaften aus dem Kreis und der Stadt Neuwied sowie aus dem Landkreis Altenkirchen hatten am 24. Januar 2013 ihre Tollitäten samt Gefolge nach Unkel entsandt. „Ich freue mich über diesen ständig wachsenden Zuspruch, denn damit haben wir sicher eines der größten Treffen dieser Art aus und in der Region“, freute sich Erwin Rüddel, der selbst bekennender aktiver Karnevalist und Bezirksvorsitzender der Rheinischen Karnevals-Korporationen e.V. (RKK) ist.

Die Karnevalisten vom Rhein und vom Westerwald präsentierten sich einmal mehr als „Freudenspender der fünften Jahreszeit“. Neben den Tollitäten boten besonders auch die Tanzcorps und Möhnengruppen mit ihren tänzerischen und akrobatischen Leistungen be- und verzaubernde „optische Leckerbissen“, die nicht nur Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel und der CDU-Landtagsabgeordnete Ellen Demuth „schmeckten“.

Mit Peter Müller und Peter Schmorleiz waren auch der Präsident und der Ehrenpräsident der RKK angereist und hatten RKK-Funkenmariechen Chantalle Boerebach vom KV Scheuerfeld dabei. Mit Staatsminister a.D. Heinz Schwarz, dem 1. Kreisbeigeordneten Achim Hallerbach und Bürgermeister Karsten Fehr konnten die Karnevalisten weitere Politiker der Region begrüßen. Für ein wahres Stimmungsfeuerwerk sorgten dann auch die Darbietungen der beiden Spitzenkarnevalsbands „Gulaschkapell“ und „Barhocker“. Großen Anteil am Erfolg des Abends hatte Ewald Buslei, der erfahren kurzweilig und närrisch pointiert durchs Programm führte.

Alfons Mußhoff ::: 28.01.13
Linie

Seite drucken


Ticker
Linie