Gemeindeverband Unkel
 HomeHome  HomeImpressum  HomeSitemap  HomeKontakt
  Termine
Wahlergebnisse
Archiv


Archiv

Jugendfeuerwehr mit Ehrenamtspreis 2011 ausgezeichnet



Groß war die Freude der Jugendfeuerwehr über den CDU-Ehrenamtspreis

Die Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde Unkel hat den CDU- Ehrenamtspreis 2011 erhalten. Bei einer Festveranstaltung am 23. März 2012 in Rheinbreitbach nahmen Jugendfeuerwehrwart Dominik Anders, der das Amt seit dem 1. Januar 2012 inne hat, und sein Vorgänger Willi Munkenbäck die Auszeichnung aus der Hand des Schirmherrn des Ehrenamtspreises 2011, Europaabgeordneter Dr. Werner Langen, entgegen. Einen besonderen feierlichen Rahmen erhielt die sehr gut besuchte Veranstaltung durch Auftritte des Blasorchesters Bruchhausen.

Der "Ehrenamtspreis der CDU zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in der Verbandsgemeinde Unkel" wurde zum 5. Mal verliehen. An der Festveranstaltung im Bürgersaal der Hans-Dahmen-Halle nahmen zahlreiche Vertreter der Vereine aus der Verbandsgemeinde teil - sehr zur Freude des CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Dr. Heinz Schmitz der besonders Bürgermeister Werner Zimmermann, den Rheinbreitbacher Beigeordneten Dr. Hermann-Josef Sich sowie die Landtagsabgeordnete Ellen Demuth und den Ersten Kreisbeigeordneten Achim Hallerbach begrüßte.

„Die Jugendfeuerwehr ist ein wichtiger Anbieter sinnvoller und zuverlässiger Freizeitbeschäftigungen für junge Menschen“, betonte der stv. CDU-Vorsitzende Alfons Mußhoff in seiner Laudatio. Aufgrund des erlernten Wissens in der Jugendfeuerwehr hätten die jungen Menschen ein gutes Rüstzeug und Fachwissen für die Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr. In den vergangenen 20 Jahren bis heute seien 31 ehemalige Jugendfeuerwehrmitglieder aktiv in den Löschzügen der Verbandsgemeinde vertreten.

„Bei der Jugendfeuerwehr gibt es keine Null-Bock-Mentalität“, unterstrich der Leiter der Jury des Ehrenamtspreises. „In einer Phase, in der die jungen Menschen für ihr Leben geprägt werden, lernen Sie, was Gemeinsinn bedeutet: sich selbst einbringen in eine Gruppe, Verantwortung übernehmen für andere, Gemeinschaft erleben mit Kindern und Jugendlichen aus allen sozialen Schichten und Bildungsstufen. Damit übernimmt die Jugendfeuerwehr eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe.“

„Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde kann stolz sein auf ihre Jugendarbeit“, fügte Alfons Mußhoff hinzu. „Der Ehrenamtspreis 2011 ist auch ein Dank an alle Feuerwehrkameraden, die die Jugendarbeit in den vergangenen Jahren unterstützt und gefördert haben.“ Die Jugendfeuerwehr wurde am 22.11.1991 aus einer Idee von Josef Schultheis heraus durch den damaligen Wehrleiter und heutigen Ehrenwehrleiter Hans Josef Fröhlich gegründet. Die Jugendfeuerwehr hat somit im vergangenen Jahr ihr 20jähriges Jubiläum gefeiert.

Alfons Mußhoff ::: 30.03.12
Linie

Seite drucken


Ticker
Linie