Gemeindeverband Unkel
 HomeHome  HomeImpressum  HomeSitemap  HomeKontakt
  Termine
Wahlergebnisse
Archiv


Aktuelles

Erwin Rüddel und CDU laden erneut zum Karnevalsempfang

Zum achten Mal findet am Donnerstag, 25. Januar 2018, ab 19.11 Uhr der Karnevals- und Prinzenempfang der CDU im Center-Forum Unkel
statt. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel lädt als Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Neuwied Tollitäten und im Karneval aktiv tätige Vereine aus seinem Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen erneut zu einem großen Empfang mit buntem Programm ein. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Erwin Rüddel ist, auch als Bezirksvorsitzender der Rheinische Karnevals-Korporationen e.V. (RKK), selbst bekennender Karnevalist, der gemeinsam mit seiner Ehefrau Renate im Jahr 2002 das Prinzenpaar in seiner Heimatgemeinde Winhagen bei der Wenter Klaavbröder e.V. stellte. „In meiner politischen Laufbahn habe ich wiederholt festgestellt, dass es bei der Symbiose aus Karneval und Politik oft zahlreiche gemeinsame Komponenten gibt“, meint Rüddel verschmitzt

Mit der Veranstaltung in Unkel erlebt die „5. Jahreszeit“ einen weiteren närrischen Höhepunkt. „Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme von Tollitäten aus der Region und deren Gefolge. Wir freuen uns aber auch auf Abordnungen von Vereinen und Gruppen, die keine Tollitäten stellen. Denn wir möchten einfach mit Karnevalisten einige schöne Stunden verbringen und ihnen danken für das ehrenamtliche Engagement zur Pflege unseres schönen rheinischen Brauchtums“, bekräftigt Erwin Rüddel.

Alfons Mußhoff ::: 07.01.18
Linie

VIEL GLÜCK UND ERFOLG für das neue Jahr 2018 wünscht Ihre CDU in der Verbandsgemeinde Unkel

Alfons Mußhoff ::: 07.01.18
Linie

Junggesellenverein Bruchhausen mit Ehrenamtspreis 2017 ausgezeichnet

Der Junggesellenverein Bruchhausen hat den Ehrenamtspreis 2017 der CDU in der Verbandsgemeinde Unkel erhalten. Die Schirmherrin Staatssekretärin Andrea Milz und der Jury-Vorsitzende Alfons Mußhoff überreichten die Auszeichnung am 28. November 2017 bei einer Festveranstaltung in Rheinbreitbach.

Die Bruchhausener Junggesellen erhielten den Ehrenamtspreis 2017 für die Pflege des sogenannten „Ehrenfriedhofs“ am Marienberg in Bruchhausen. Dort sind nach dem Zweiten Weltkrieg insgesamt 76 deutsche Soldaten aus der Region beigesetzt. „Seit über 70 Jahren kümmern sich Generationen von jungen Bruchhausenern mit dem Junggesellenverein um den Friedhof“, betonte Alfons Mußhoff in seiner Laudatio. „Wöchentlich oder alle zwei Wochen wird die Anlage von ihnen gereinigt und verschönert. Wer ab und zu über den ‘Rheinsteig‘ am Ehrenfriedhof vorbei geht, wird bestätigen: Der Friedhof sieht stets ordentlich und gepflegt aus“, lobte der Jury-Vorsitzende.

Bei der öffentlichen Veranstaltung im Burghotel Ad Sion hielt Andrea Milz, langjährige Landtagsabgeordnete und neue Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt in Nordrhein-Westfalen, die Festansprache. Sie unterstrich den Wert des ehrenamtlichen Engagements für unsere Gesellschaft. Die Arbeit der Ehrenamtler sei mit Geld nicht aufzuwiegen.

Zum elften Mal hat die CDU in der Verbandsgemeinde Unkel damit den Ehrenamtspreis verliehen. Mit der jährlich vergebenen Auszeichnung wird eine Einzelperson, ein Verein, eine Initiative oder eine Selbsthilfegruppe für besonderes bürgerschaftliches Engagement in der Verbandsgemeinde Unkel ausgezeichnet. Der Preis, der mit 200 Euro dotiert ist, wird nach eingehender Prüfung der aus der Bürgerschaft eingegangenen Vorschläge durch eine Jury aus den Vorsitzenden der CDU-Ortsverbände und des CDU-Gemeindeverbands in der VG Unkel vergeben

Alfons Mußhoff ::: 22.12.17
Linie

Junggesellenverein Bruchhausen mit Ehrenamtspreis 2017 ausgezeichnet

Der Junggesellenverein Bruchhausen hat den Ehrenamtspreis 2017 der CDU in der Verbandsgemeinde Unkel erhalten. Die Schirmherrin Staatssekretärin Andrea Milz und der Jury-Vorsitzende Alfons Mußhoff überreichten die Auszeichnung am 28. November 2017 bei einer Festveranstaltung in Rheinbreitbach.


Die Bruchhausener Junggesellen erhielten den Ehrenamtspreis 2017 für die Pflege des sogenannten „Ehrenfriedhofs“ am Marienberg in Bruchhausen. Dort sind nach dem Zweiten Weltkrieg insgesamt 76 deutsche Soldaten aus der Region beigesetzt. „Seit über 70 Jahren kümmern sich Generationen von jungen Bruchhausenern mit dem Junggesellenverein um den Friedhof“, betonte Alfons Mußhoff in seiner Laudatio. „Wöchentlich oder alle zwei Wochen wird die Anlage von ihnen gereinigt und verschönert. Wer ab und zu über den ‘Rheinsteig‘ am Ehrenfriedhof vorbei geht, wird bestätigen: Der Friedhof sieht stets ordentlich und gepflegt aus“, lobte der Jury-Vorsitzende.

Bei der öffentlichen Veranstaltung im Burghotel Ad Sion hielt Andrea Milz, langjährige Landtagsabgeordnete und neue Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt in Nordrhein-Westfalen, die Festansprache. Sie unterstrich den Wert des ehrenamtlichen Engagements für unsere Gesellschaft. Die Arbeit der Ehrenamtler sei mit Geld nicht aufzuwiegen.

Zum elften Mal hat die CDU in der Verbandsgemeinde Unkel damit den Ehrenamtspreis verliehen. Mit der jährlich vergebenen Auszeichnung wird eine Einzelperson, ein Verein, eine Initiative oder eine Selbsthilfegruppe für besonderes bürgerschaftliches Engagement in der Verbandsgemeinde Unkel ausgezeichnet. Der Preis, der mit 200 Euro dotiert ist, wird nach eingehender Prüfung der aus der Bürgerschaft eingegangenen Vorschläge durch eine Jury aus den Vorsitzenden der CDU-Ortsverbände und des CDU-Gemeindeverbands in der VG Unkel vergeben.

Alfons Mußhoff ::: 29.11.17
Linie

Seite drucken


Ticker
Linie